Orts- und Fernleihe an der Hofbibliothek Aschaffenburg

Ortsleihe

Die Ausleihe aus den Beständen der Bibliothek setzt voraus, dass Sie als Benutzer einen gültigen Bibliotheksausweis der Hofbibliothek Aschaffenburg vorweisen können. Medien des Standortes Freihand können Sie selbst aus den Regalen nehmen und die des Standortes (Geschlossenes) Magazin holen wir Ihnen, i.d.R. sofort. Am Standort Lesesaal befinden sich Nachschlagewerke (Lexika, Enzyklopädien, Wörterbücher etc.), die nur dort nutzbar sind. Wertvolle und ältere Literatur kann ebenfalls nicht entliehen werden, ist aber normalerweise im Lesesaal einsehbar.
Es ist möglich, über den Online-Katalog Bestellungen für Magazinbände zu tätigen, diese liegen nach 2 Stunden für Sie im Abholregal bereit (für 10 Werktage). Die Ausleihe erfolgt an der Ausleihtheke auf elektronischem Wege. Machen Sie sich bitte bewusst, dass Sie von der Aushändigung an für abhanden gekommene oder beschädigte Werke haften: Sie haben Ersatz zu leisten, auch wenn Sie kein Verschulden trifft. Die Leihfrist beträgt für Bücher i.d.R. 4 Wochen mit zweimaliger Verlängerungsmöglichkeit (sofern keine Vormerkung vorliegt) und für Zeitschriften und elektronische Medien (CD-ROMs/DVDs) 2 Wochen.
Verlängerungen können Sie selbst im Online-Katalog oder telefonisch (06021/44 63 99-0) durchführen, pro Medium ist es höchstens zweimal (um 4 bzw. 2 Wochen) möglich, frühestens 5 Werktage vor Ablauf und spätestens am letzten Tag der Leihfrist.
Vormerkungen auf verliehene Werke können Sie selbständig im Online-Katalog vornehmen, der derzeitige Nutzer kann dann nicht mehr verlängern; bei der Rückgabe wird das Werk für Sie zurückgelegt und eine Benachrichtigung an Sie geschickt*.
In der Regel wird bei der Ausleihe ein Fristzettel eingelegt, auf dem das Rückgabedatum (Ende der Leihfrist) vermerkt ist. Die Bibliothek kann in begründeten Fällen ein Werk auch vor Ablauf der Leihfrist zurückfordern. Sie erhalten dann eine entsprechende Benachrichtigung. Nicht mehr benötigte Werke sollten im Interesse anderer Benutzer bereits vor Ablauf der Leihfrist zurückgegeben werden.
Bitte halten Sie die Leihfristen der entliehenen Medien ein, denn die (gebührenpflichtigen) Mahnungen bei Überschreitung werden vom Ausleihsystem automatisch erstellt - auch für Fernleih-Medien. Die erste Mahnung beträgt bereits EUR 7,50 und sollte es dazu gekommen sein, sind Verlängerungen, Vormerkungen, Bestellungen oder Ausleihen erst nach Rückgabe des gemahnten Titels und Überweisung der Gebühren möglich.
Buchrückgabe: Sie können Bücher auch dann zurückgeben, wenn die Bibliothek geschlossen ist! Dafür befindet sich eine Bücherklappe in der nächsten Tür links vom Eingang und ist zugänglich während der Öffnungszeiten des Schlosshofes.

 

Fernleihe

Auch hier ist Voraussetzung, dass Sie angemeldeter Benutzer der Hofbibliothek Aschaffenburg sind. Die Fernleihe dient der Vermittlung von am Ort nicht vorhandener Literatur für wissenschaftliche Arbeit, Beruf, Aus- und Fortbildung. Die beteiligten Bibliotheken verfahren dabei nach der Ordnung des Leihverkehrs in der Bundesrepublik Deutschland (LVO von 2003, pdf-Datei, 78 kb), nach dem z.B. die Fernleihbestellung eines Buches innerhalb Deutschlands (noch) kostenlos ist.
Von der Fernleihe ausgenommen sind jedoch u.a.:

Wenn für das Gesuchte (Buch oder Aufsatz) in Aschaffenburger Bibliotheken kein Nachweis zu finden ist (recherchieren Sie bitte im Aschaffenburger Bibliotheksnetz), können Sie im Verbundkatalog des Bibliotheksverbundes Bayern (Gateway Bayern) online eine Fernleih-Bestellung (s. Anleitung, pdf-Datei, 640 KB) starten. Diese Bestellungen werden ebenfalls über das lokale Ausleihsystem verbucht und erscheinen in Ihrem Benutzerkonto, d.h. sie sind auch dort von Ihnen zu verlängern. *Wenn Sie bei der Anmeldung eine E-mail-Adresse angegeben haben, werden Sie automatisch benachrichtigt, sobald das von Ihnen bestellte Buch in der Bibliothek eintrifft. Andernfalls erhalten Sie eine Benachrichtigung per Post, deren Portogebühren Sie bei Abholung zahlen. Nutzungsort, Leihfrist und Verlängerungsmöglichkeiten legt die Lieferbibliothek fest.

Die Pauschalgebühren für Aufsatzkopien sind i.d.R. wie folgt gestaffelt: bis zu 40 Seiten 1.50 EUR, bis zu 60 Seiten 6.00 EUR, bis zu 80 Seiten 8.00 EUR usw. Bei Lieferbibliotheken außerhalb Bayerns fallen eventuell unterschiedliche Gebühren an.

Für besonders eilige Bestellungen von Aufsatzkopien gibt es den kostenpflichtigen Dokumentlieferdienst Subito.